Zugarbeit am DogScooter

Wenn Sie einen aktiven, kräftigen Hund haben, dann könnte die Zugarbeit vor dem Dog-Scooter eine prima Beschäftigung werden. Dabei handelt es sich um einen speziellen Roller, vor dem der Hund eingespannt wird, und dann darf er – wenn er ausreichend trainiert ist – ordentlich Gas geben.

Ich selber habe diesen Sport durch meinen Elo-Rüden Brösel für uns entdeckt, da der einen ausgeprägten Jagdtrieb hat und nicht von der Leine darf.
Bei uns haben Sie die Möglichkeit, einmal in diesen interessanten Sport mit Hund hinein zu schnuppern. Wir haben Geschirre in allen gängigen Größen. Eine Schnupperstunde kostet 25,- € und wird individuell gestaltet. Manche Hunde brauchen länger, um sich überhaupt das Geschirr anziehen zu lassen, andere starten gleich durch als hätten sie nur auf diese Gelegenheit gewartet.

Gegen Pfand und für 5,- € pro Stunde können Sie sich den Roller und ein Geschirr auch gerne ausleihen.

Zum DogScootern:
Ein Hund kann ungefähr das Vierfache seines Körpergewichts ziehen. Also keine Sorge, Sie brauchen kein Husky-Rudel. Und ein kräftiger Kerl, der gut trainiert ist, schafft durchaus noch mehr.
Wichtig ist ein korrekt sitzendes, spezielles Zuggeschirr, wie Sie es vielleicht aus dem Schlittenhundesport kennen. Auf keinen Fall dürfen Sie den Hund mit einem Führgeschirr ziehen lassen (das Halsband erwähne ich gar nicht erst!). Die Kraftverteilung ist nicht ausreichend, um einen Menschen zu ziehen.

Hundewanderungen

In lockerer Folge gibt es immer mal wieder geführte Hundewanderungen in der Region Hannover. Termine dazu stelle ich rechtzeitg hier und auf unserer Facebook-Seite ein.

Schulbesuche

Gerne komme ich mit meinen Hunden zu Ihnen in die Schule und gestalte eine ganz individuelle, altersentsprechende Unterrichtseinheit zu Thema Hund. Dieses Angebot ist kostenlos. Sprechen Sie mich an!